Diana Deu

2.800,00 inkl. MwSt

Deu is here  in the world of Andy Warhols factory, where it shows, this girl called Alaska , famous for her icy charisma and DEU lets the viewer with her profund  artistic knowledge of art  and technique  immerse in a magical atmosphere

2*Alaska,

2019,

100x120cm,

Mixed Media

(Oil, Acryl, Ink on Canvas)

Artikelnummer: 0035 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Diana Deu versucht in diesem Netz an Bedingungen die Frage nach Authentizität und nach der eigenen Identität zu stellen. Vieles ihrer Inspiration bezieht sie selbstverständlich auch aus den heute existenzbestimmenden Bereichen der Populärkultur. Sie operiert mit dem Alltäglichen, erkennt es nicht als das andere, von der Kunst geschiedene an, sondern macht es zu ihrem vornehmlichen Material und zum zentralen Thema. In dieser Weise setzt ihre Kunst sich der Realität auf umfassende Art aus. Die Titel ihrer Arbeiten unterstreichen das. Sie landet damit genau in dem Punkt, wo mediale Realität und tatsächliche Wirklichkeit aufeinandertreffen bzw. kaum mehr zu unterscheiden sind – „Young, fresh and sexy”, „Trust no bitch”, „Kiss my ass”. Schon McLuhan wusste in Anlehnung eines Werbespruches aus den 1930er-Jahren: „Ist der Whisky richtig, werden Männer wichtig?”(3) Er verwendete am Ende des Satzes ein Fragezeichen, das wie ein Augenzwinkern wirkt. Diana Deu setzt ihre Titel so, dass sie aus einer gewissen Klischeehaftigkeit verstanden werden können. Diese wirken jedoch im selben Moment entlarvend und verunsichern das Publikum. Vieles davon wirkt wie eine allgemeingültige Forderung, anderes zeugt von purer Ablehnung. Oft wird einfach die Ausweglosigkeit der „Cool Killers” offensichtlich und macht die Szene melancholisch.